Sternwarte Feuerstein

21.04.2021

Der Blick ins All – für Alle!

von Martin Haendl

Seit 1999 gibt es im Landkreis Forchheim eine Sternwarte – die Sternwarte Feuerstein. Diese befindet sich auf der „Langen Meile“, einem langgezogenen Bergrücken zwischen der Stadt Ebermannstadt und dem Markt Eggolsheim.

Neben der wissenschaftlichen Arbeit (es bestehen u.a. Kooperationen mit der Harvard University) steht die Sternwarte Feuerstein von Beginn an auch interessierten Besucher*innen, inbesondere Amateurastronom*innen und Schüler*innen offen, um diese in verschiedensten Veranstaltungen mit der Geschichte und neueren Erkenntnissen auf den Gebieten der Astronomie und Astrophysik bekannt zu machen. Neuestes Beobachtungsinstrument ist dabei das sogenannte „Corona-Teleskop“. Dieses kann komplett ferngesteuert werden und die Bilder, die das Teleskop einfängt, werden online gestellt, sodass man auch in Pandemie-Zeiten als Besucher*in der Sternwarte den Sternenhimmel beobachten kann.

Mitgetragen wird die Sternwarte durch den im Jahr 1999 gegründeten Verein Sternwarte Feuerstein e.V.. Der Verein hat etwa 60 an der Astronomie interessierte Mitglieder aus der Region und wird von Dr. Frank Fleischmann geführt. Die Vereinsaktivitäten (Forschung und Bildungsarbeit für die Öffentlichkeit) werden durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. Regelmäßig sind Schulen, Kitas und weitere interessierte Gruppen zu verschiedenen Themen auf der Sternwarte zu Gast. Zweimal jährlich finden „Tage der offenen Tür“ statt, die auf großes Besucher*inneninteresse stoßen. Durch dieses zivilgesellschaftliche Engagement ist der Landkreis Forchheim um einen wesentlichen Baustein im Rahmen der MINT-Förderung für Kinder und Jugendliche reicher. Grundlage des Engagements der Vereinsmitglieder ist dabei die Überzeugung, dass Bildung zu einem der zentralsten gesellschaftlichen „Rohstoffe“ gehört, die wir in Deutschland haben. Ferner soll durch dieses zivilgesellschaftliche Engagement das Interesse für Naturwissenschaft und Technik geweckt und somit letztlich auch zu Übergängen in technische Ausbildungsberufe oder Studiengänge motiviert werden.

Für die Bildungsregion Forchheim ist die Sternwarte Feuerstein e.V. deshalb auch ein wichtiger Kooperationspartner bei Projekten wie dem Jungforschertag oder der „Kinder-Uni“ Forchheim geworden. Beim Jungforschertag sind Schüler*innen mit besonderem Interesse für naturwissenschaftliche Themen eingeladen, sich in verschiedenen Workshops damit auch praktisch auseinanderzusetzen. Die „Kinder-Uni“ Forchheim ist ein altersgerecht gestaltetes Vortragsangebot für Kinder von 9 bis 12 Jahren mit vielfältigen Fragestellungen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen.

zurück zum Blog

Den ZivilKoop-Blog-Newsletter abonnieren und immer über neue Beiträge informiert werden!